Ausgaben im Sommer 2017 im Verhältnis zum verfügbaren Haushaltseinkommen

AUSGABEN IM VERGLEICH ZU ANDEREN LÄNDERN:

  • Bulgarien
    132 72%
  • Estland
    131 72%
  • Litauen
    130 71%
  • Lettland
    119 65%
  • Rumänien
    110 60%
  • Norwegen
    108 59%
  • Tschechien
    108 59%
  • Spanien
    106 57%
  • Frankreich
    104 56%
  • Alle Länder
    100 54%
  • Polen
    95 52%
  • Schweden
    83 45%
  • Dänemark
    82 45%
  • Kroatien
    74 40%
  • Deutschland
    72 39%
  • Niederlande
    70 38%
  • Finnland
    65 35%
  • Vereinigtes Königreich
    62 34%

Ausgaben im Sommer 2017 in Europa

  • Inlandsreisen
    18%
  • Soziale Aktivitäten
    13%
  • Mode und Sommerkleidung
    13%
  • Feiern und andere soziale Anlässe
    10%
  • Gartenarbeit oder Do-it-yourself-Projekte
    9%
  • Erholung mit der Familie oder allein, sportliche Aktivitäten
    9%
  • Auslandsreisen in bevorzugte Länder
    8%
  • Besuch von Sommerfestivals
    8%
  • Sommeraktivitäten für die Kinder
    7%
  • Investitionen in Freizeitbedarf
    5%
  • Teilnahme an Sportevents
    2%

Voraussichtliche Ausgaben von Haushalten in den Sommerferien 2017

  • Weniger als letztes Jahr
    33%
  • Mehr als letztes Jahr
    24%
  • Genauso viel wie letztes Jahr
    43%

Inlandsreisen bei Europäern im Trend

Die Mehrheit der Europäer verbringt die Sommerferien gerne im eigenen Land. In diesem Sommer wollen die Europäer 18 % der Ausgaben in Inlandsreisen investieren, während nur 8 % der Ausgaben für Auslandsreisen verwendet werden. Betrachtet man den Anteil der Reisekosten am gesamten Urlaubsbudget, nimmt Deutschland die Spitzenposition ein. Mit 47,9 % des Urlaubsbudgets geben die Deutschen so viel Geld für Reisen aus wie keine andere Nation. Auch in Schweden (44,2 %) und Norwegen (40,8 %) erfreut sich das Reisen großer Beliebtheit. Schlusslicht Dänemark gibt hingegen im Durchschnitt nur 12,3 % des Budgets für Reisen aus.

 

Geht es um die Buchung der Reise, sind in Europa Reiseportale wie AirBnB unterschiedlich populär. In Deutschland buchen 43 % der Haushalte auf diese Art einen Aufenthalt. Im europäischen Vergleich befindet man sich damit unter den Top 3 hinter Bulgarien (56,3 %) und Schweden (52,9 %). Bemerkenswert sind zudem die unterschiedlichen Preise, die Kunden bereit sind pro Hotelübernachtung zu zahlen. Nur 18,8 % der Deutschen sind bereit, mehr als 100 Euro für eine Übernachtung zu zahlen. Skandinavische Haushalte zeigen sich hier hingegen sehr großzügig. 83,3 % der Finnen würden mehr als 100 Euro pro Nacht zahlen, die damit die Rangliste vor den Schweden (80,0 %) anführen.

Anteil an Haushalten, die mobiles Banking im Urlaub nutzen

  • Schweden
    92%
  • Polen
    86%
  • Niederlande
    79%
  • Norwegen
    77%
  • Spanien
    76%
  • Frankreich
    76%
  • Vereinigtes Königreich
    76%
  • Litauen
    73%
  • Finnland
    66%
  • Kroatien
    66%
  • Rumänien
    59%
  • Tschechien
    55%
  • Estland
    52%
  • Lettland
    51%
  • Dänemark
    40%
  • Deutschland
    39%
  • Bulgarien
    32%

Anteil des Urlaubsbudgets für Reisen (Mittelwert)

  • Deutschland
    48%
  • Schweden
    44%
  • Norwegen
    41%
  • Bulgarien
    40%
  • Niederlande
    38%
  • Finnland
    36%
  • Polen
    35%
  • Kroatien
    34%
  • Rumänien
    34%
  • Spanien
    33%
  • Estland
    31%
  • Vereinigtes Königreich
    30%
  • Litauen
    27%
  • Frankreich
    20%
  • Lettland
    19%
  • Tschechien
    17%
  • Dänemark
    12%

Bereitschaft, mehr als 100 EUR pro Hotelübernachtung zu bezahlen

  • Finnland
    83%
  • Schweden
    80%
  • Dänemark
    69%
  • Norwegen
    68%
  • Spanien
    65%
  • Frankreich
    62%
  • Estland
    44%
  • Litauen
    40%
  • Niederlande
    38%
  • Vereinigtes Königreich
    34%
  • Lettland
    22%
  • Deutschland
    19%
  • Polen
    17%
  • Tschechien
    6%
  • Kroatien
    5%
  • Rumänien
    1%
  • Bulgarien
    1%

Anteil an Haushalten, die Angebote von Portalanbietern wie AirBnB in Anspruch nehmen

  • Bulgarien
    56%
  • Schweden
    53%
  • Deutschland
    43%
  • Niederlande
    41%
  • Frankreich
    38%
  • Estland
    34%
  • Rumänien
    31%
  • Tschechien
    28%
  • Spanien
    24%
  • Lettland
    24%
  • Norwegen
    23%
  • Dänemark
    22%
  • Polen
    22%
  • Vereinigtes Königreich
    18%
  • Kroatien
    17%
  • Finnland
    17%
  • Litauen
    9%

Finanzierung des Sommerurlaubs 2017

  • Teilweise mit einem Kredit von Ferratum
    49%
  • Teilweise mit der Kreditkarte
    22%
  • Mit Ersparnissen
    14%
  • Teilweise mit Konsumentenkrediten
    10%
  • Teilweise mit Krediten anderer Banken
    5%

Deutsche verbringen den Urlaub am liebsten in Gesellschaft

Im Sommerurlaub stehen bei den Deutschen vor allem soziale Aktivitäten hoch im Kurs. Für Strandbesuche, Ausgehen oder Restaurantbesuche greifen 20,5 % (VJ: 14,9 %) der deutschen Urlauber gerne ins Portemonnaie. Ebenfalls sehr populär sind nach wie vor die Erholung mit der Familie oder auch alleine sowie sportliche Aktivitäten (15,1 %). Danach folgen auf der Beliebtheitsskala Reisen im Inland (12,9 %) und ins Ausland (10,8 %).

 

Krystof Kuban, Geschäftsführer der Ferratum Germany, kommentiert: „Die Verteilung des Urlaubsbudgets zeigt einmal mehr, dass die Europäer ihren Urlaub am liebsten im eigenen Land verbringen und dabei sehr unterschiedliche Prioritäten setzen, was die Aktivitäten im Urlaub betrifft. Auffällig ist dabei, dass viele Europäer auch im Urlaub mobiles Banking rege nutzen. Eine besonders hohe Affinität zeigen hier die Schweden: 92 % der Haushalte nutzen dort mobile Bankangebote – das ist europaweit Spitze. Im europäischen Vergleich haben die Deutschen hier mit einem eher niedrigen Wert von 39 % durchaus noch Nachholbedarf.“

 

Litauen
  • Mode und Sommerkleidung
    25%
  • Sommeraktivitäten für die Kinder
    13%
  • Investitionen in Freizeitbedarf
    12%
  • Erholung mit der Familie oder allein, sportliche Aktivitäten
    9%
  • Auslandsreisen in bevorzugte Länder
    9%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 130 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 71% (1357 €)
Estland
  • Gartenarbeit oder Do-it-yourself-Projekte
    17%
  • Feiern und andere soziale Anlässe
    12%
  • Mode und Sommerkleidung
    11%
  • Teilnahme an Sportevents
    10%
  • Erholung mit der Familie oder allein, sportliche Aktivitäten
    10%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 131 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 72% (1426 €)
Rumänien
  • Sommeraktivitäten für die Kinder
    18%
  • Gartenarbeit oder Do-it-yourself-Projekte
    17%
  • Teilnahme an Sportevents
    13%
  • Erholung mit der Familie oder allein, sportliche Aktivitäten
    9%
  • Soziale Aktivitäten
    9%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 110 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 60% (860 €)
Polen
  • Sommeraktivitäten für die Kinder
    19%
  • Feiern und andere soziale Anlässe
    18%
  • Soziale Aktivitäten
    12%
  • Inlandsreisen
    9%
  • Mode und Sommerkleidung
    8%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 95 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 52% (939 €)
Spanien
  • Auslandsreisen in bevorzugte Länder
    20%
  • Sommeraktivitäten für die Kinder
    18%
  • Feiern und andere soziale Anlässe
    15%
  • Erholung mit der Familie oder allein, sportliche Aktivitäten
    9%
  • Mode und Sommerkleidung
    8%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 106 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 57% (1467 €)
Bulgarien
  • Gartenarbeit oder Do-it-yourself-Projekte
    24%
  • Inlandsreisen
    21%
  • Soziale Aktivitäten
    11%
  • Mode und Sommerkleidung
    10%
  • Feiern und andere soziale Anlässe
    8%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 132 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 72% (689 €)
Vereinigtes Königreich
  • Soziale Aktivitäten
    15%
  • Gartenarbeit oder Do-it-yourself-Projekte
    14%
  • Besuch von Sommerfestivals
    12%
  • Erholung mit der Familie oder allein, sportliche Aktivitäten
    11%
  • Investitionen in Freizeitbedarf
    11%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 62 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 34% (1008 €)
Dänemark
  • Gartenarbeit oder Do-it-yourself-Projekte
    21%
  • Mode und Sommerkleidung
    18%
  • Erholung mit der Familie oder allein, sportliche Aktivitäten
    12%
  • Besuch von Sommerfestivals
    9%
  • Auslandsreisen in bevorzugte Länder
    9%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 82 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 45% (970 €)
Tschechien
  • Gartenarbeit oder Do-it-yourself-Projekte
    20%
  • Erholung mit der Familie oder allein, sportliche Aktivitäten
    15%
  • Feiern und andere soziale Anlässe
    11%
  • Sommeraktivitäten für die Kinder
    10%
  • Inlandsreisen
    10%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 108 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 59% (1378 €)
Schweden
  • Inlandsreisen
    18%
  • Auslandsreisen in bevorzugte Länder
    18%
  • Sommeraktivitäten für die Kinder
    16%
  • Gartenarbeit oder Do-it-yourself-Projekte
    11%
  • Erholung mit der Familie oder allein, sportliche Aktivitäten
    6%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 83 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 45% (1532 €)
Lettland
  • Mode und Sommerkleidung
    20%
  • Gartenarbeit oder Do-it-yourself-Projekte
    17%
  • Feiern und andere soziale Anlässe
    15%
  • Soziale Aktivitäten
    14%
  • Teilnahme an Sportevents
    9%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 119 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 65% (1127 €)
Kroatien
  • Gartenarbeit oder Do-it-yourself-Projekte
    17%
  • Teilnahme an Sportevents
    16%
  • Investitionen in Freizeitbedarf
    15%
  • Erholung mit der Familie oder allein, sportliche Aktivitäten
    15%
  • Mode und Sommerkleidung
    7%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 74 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 40% (650 €)
Frankreich
  • Gartenarbeit oder Do-it-yourself-Projekte
    17%
  • Sommeraktivitäten für die Kinder
    17%
  • Inlandsreisen
    13%
  • Besuch von Sommerfestivals
    12%
  • Auslandsreisen in bevorzugte Länder
    10%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 104 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 56% (1623 €)
Norwegen
  • Sommeraktivitäten für die Kinder
    16%
  • Besuch von Sommerfestivals
    16%
  • Mode und Sommerkleidung
    13%
  • Soziale Aktivitäten
    13%
  • Teilnahme an Sportevents
    10%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 108 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 59% (2903 €)
Finnland
  • Gartenarbeit oder Do-it-yourself-Projekte
    21%
  • Auslandsreisen in bevorzugte Länder
    13%
  • Mode und Sommerkleidung
    13%
  • Besuch von Sommerfestivals
    10%
  • Soziale Aktivitäten
    10%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 65 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 35% (1068 €)
Niederlande
  • Besuch von Sommerfestivals
    16%
  • Investitionen in Freizeitbedarf
    16%
  • Inlandsreisen
    12%
  • Teilnahme an Sportevents
    11%
  • Auslandsreisen in bevorzugte Länder
    10%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 70 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 38% (1361 €)
Deutschland
  • Soziale Aktivitäten
    21%
  • Erholung mit der Familie oder allein, sportliche Aktivitäten
    15%
  • Inlandsreisen
    13%
  • Auslandsreisen in bevorzugte Länder
    11%
  • Mode und Sommerkleidung
    9%
  • Ausgaben im Vergleich zu anderen Ländern: 72 (Ferratum-Gruppe: 100)
  • Ausgaben im Verhältnis zum Netto-Haushaltseinkommen: 39% (1145 €)